wpc6504814.png
wpddfb409d.png
wp83f9bb62.png
wp8f497ac1.png
wp638bdc45.png
wpd55b76c6_0f.jpg

Gestaltung einer architektonischen Skulptur nach Fotografien von Formen aus der Natur. Der Entwurf wurde von Bildern von Knochenfragmenten inspiriert.

Modell eines Pavillon, architektonische Skulptur;

400 x 400 x 360 mm (1:25)

wp86066b13_0f.jpg
wp09770260_0f.jpg
wpb3441324.png

Architekturmodell einer non-konfessionellen Kapelle (Projektarbeit an der University of Art and Design, Helsinki). Entwurf einer schiffsartigen Hüllen-konstruktion für eine künstliche Bucht in einer ehemaligen Hafenanlage in Helsinki. Eine Hälfte der symmetrischen Struktur reicht unter Wasser, die gegenüberliegende streckt sich in die Höhe. Das Konzept spielt mit den Gemeinsamkeiten von Gegensätzen.

wp2151d3d3.png
wp295b04b5.png
wpd48814fb.png
wpd242ecd8.png
wpd48814fb.png
wpd242ecd8.png
wp83ced582_0f.jpg
wp8e4a41e7.png
wpd09122a1_0f.jpg
wp12901f2e_0f.jpg
wp85a40e76.png
wp941358a2_0f.jpg
wpeee437ff_0f.jpg
wpd48814fb.png
wpd48814fb.png
wpd48814fb.png
wpd48814fb.png
wpd242ecd8.png
wpd242ecd8.png
wpd242ecd8.png
wpd242ecd8.png

Entwurfskizzen zu einer non-konfessionellen Kapelle (Projektarbeit an der University of Art and Design, Helsinki). Entwurf einer schiffsartigen Hüllen-konstruktion für eine künstliche Bucht in einer ehemaligen Hafenanlage in Helsinki. Eine Hälfte der symmetrischen Struktur reicht unter Wasser, die gegenüberliegende streckt sich in die Höhe. Das Konzept spielt mit den Gemeinsamkeiten von Gegensätzen.

Gestaltung eines Pavillons anlässlich des 'Urban Festival Helsinki 2oo5'. Kostengünstige, temporäre Konstruktion aus Bauholz und Doppelstegplatten, basierend auf dem 'la cage d’écureuil' ('Eichhörn-chenkäfig' - einem auf französischen Spielplätzen gängigen Klettergestell) und Baugerüsten. Ziel war eine leichte, lichtdurchlässige Struktur. [Zusammen-arbeit mit Alice Dufourmantelle, Frankreich]

Modell der Kapelle im Massstab 1:100, tiefgezogener Kunststoff und Acrylglas

Entwurf für ein Denkmal für Tsunamiopfer; bei Oslo, Norwegen. In einem keilförmig in die Landmasse hineinragenden Becken das von den Gezeiten überspült wird befindet sich eine mechanisch-kinetische 'Wellenskulptur'. Sie wird von einem, in das Becken integrierten, kleinen Gezeitenkraftwerk in Bewegung gehalten.

Zeichnungen, Renderings, Fotomontagen sowie animierte 3D-Modelle zu einem Vorschlag für eine Reihe mechanisch-kinetischer Strukturen im Grenz-bereich zwischen Architektur, Skulptur und Land-schaftsgestaltung. Die Standorte reichen alle in den deutsch-polnischen Grenzfluss Oder hinein, der die Städte Frankfurt und Slubice teilt. Wettbewerbsbeitrag für den 'Schinkelwettbewerb 2006', Fachsparte 'Kunst und Bauen'.

'the grass is always greener on the other side...'

Zeichnungen, Renderings, Fotomontagen sowie animierte 3D-Modelle zu einem Vorschlag für eine Reihe mechanisch-kinetischer Strukturen im Grenz-bereich zwischen Architektur, Skulptur und Land-schaftsgestaltung. Die Standorte reichen alle in den deutsch-polnischen Grenzfluss Oder hinein, der die Städte Frankfurt und Slubice teilt. Wettbewerbsbeitrag für den 'Schinkelwettbewerb 2006', Fachsparte 'Kunst und Bauen'.

'the grass is always greener on the other side...'

wpd49a66c6.png
wp35f00e4e.png
wpd6f933dc.png
wpa81cbb39.png
wpa81cbb39.png