wp162fe8ba.png
wp24fe541a.png
wp575554e6.png
wpa5e201c3.png
wp1b1183b6.png
wp2954c7ed.png
wp262d1cd1_0f.jpg
wp83f9bb62.png

markus johannes nikolaus trapp diplomdesigner (fh), master of arts freischaffender künstler und gestalter

wpefd7bd2a.png
wp638bdc45.png
wp6d9b074b.png

markus johannes nikolaus trapp

 

 

beruflicher Werdegang:

 

 

1999 - 2001

 

 

2001

 

 

2002

 

 

2002/2003

 

 

 

2003/2004

 

 

2004 - 2006

 

 

 

seit 2007

 

 

 

 

 

 

 

 

Preise, Stipendien, Ausstellungen:

geboren 1978 in München, Oberbayern; aufgewachsen in Hof, Oberfranken

 

 

 

 

 

Studium an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (FH), Fachbereich Angewandte Kunst Schneeberg, Erzgebirge, Studiengang Holzgestaltung

 

Austauschsemester an der Robert Gordon University, Aberdeen, Schottland, Gray's School of Art, Studiengang 3D Design

 

Praktikumssemester bei dem freischaffenden Möbeldesigner Arkadius Wozniak, Southport, Nordengland

 

Abschluss des Studiums an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (FH), Fachbereich Angewandte Kunst Schneeberg mit Diplom mit Auszeichnungen im Juli 2003

 

Arbeitsaufenthalt bei Opus Magnum Ltd., London, England, dort als 'furniture maker' beschäftigt

 

Studium an der University of Art and Design, Helsinki [Taideteollinen Korkeakoulu], Finnland, Master of Art programme im Studiengang 'spatial design', Abschluss mit Auszeichnung im Dezember 2006

 

selbstständig tätig als freischaffender Künstler und Designer im Raum Bamberg und in Hof, Oberfranken, sowie in Helsinki, Finnland

 

seit Ende 2oo9 ansässig in Strassenreuth, Thüringen; Umbau eines ehemaligen Gasthofes und Bauernhauses zu Wohn- und Werkstätten

 

 

 

 

Jahresstipendium für Graduierte und Promovierte (Aufbau, Ergänzung, Forschung) des Deutschen Akademischen Austauschdienst, 2005/2006

 

Schinkelpreis des Architekten und Ingenieursververein zu Berlin, 2006, Fachsparte Kunst und Bauen

 

Künstlerstipendium der Stiftung Otmar Alt, 2007, das jedoch Aufgrund persönlicher Differenzen mit Stiftung sowie dem Stifter bereits im Februar durch den Stipendiat wieder aufgelöst wurde

 

 

 

kleinere Gemeinschafts- und Einzelausstellungen in Hof, Zwickau, Bamberg sowie in Helsinki

wpdcf8b979.png